Schutzzaun Nr.  902  Vonderorter Straße an der Stadtgrenze Bottrop/Oberhausen

Land:

Deutschland

Bundesland:

Nordrhein-Westfalen

Kreis:

Bottrop Stadt

Länge:

230 m

Material:

grüne Polyethylen-Gewebeplane

Fangeimer:

20 Stück

Schutz der

Hinwanderung


Aktuelle Informationen

Kontakt

Die ersten Überlegungen zum Schutz der Amphibien an der Vonderorter Straße wurden 2012 gefasst, nachdem Claudia Schadwinkel (BUND Bottrop) sich hilfesuchend an die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet gewandt hatte und um Unterstützung bat. 2013 wurden erstmals auf Bottroper und Oberhausener Seite der Straße Warnschilder aufgestellt. Die Verkehrsgeschwindigkeit wird während der Amphibienwanderphase jeweils auch auf Tempo 30 herabgesetzt. Leider wird diese Beschränkung oft nicht eingehalten. Für die Sammler an der Straße, darunter auch Kinder, werden die Autos so zur Gefahr. 2013 wurden auch erstmals Tiere an der Vonderorter Straße erfasst. Die Daten von 2013 wurden aber nur von Einzelpersonen (insbesondere Holger Schmolke) per Handaufsammlung ohne Zaun erhoben und sind daher nicht mit denen von 2014 und 2015 vergleichbar. Nachfolgend sind die Daten der beiden Jahre aufgeführt, in denen die Erfassungen mittels Fangzaun erfolgt sind. Erfasst wurden nur die Tiere auf der Hinwanderung. Den Helfern (alphabetisch) Dina Knorr, Astrid Müller, B. Pakuta, Maria Scheiker, Holger Schmolke, Angelika und Dieter Ullrich sowie der Pfadfindergruppe St. Cyriakus aus Bottrop sei herzlich für ihr Engagement gedankt.

Biologische Station Westliches Ruhrgebiet Ripshorster Straße 306 46117 Oberhausen E-Mail: martin.schluepmann@bswr.de

 

Fangzaunergebnisse

Eine Angabe in der Form 20,6,23 bedeutet: 20 Männchen, 6 Weibchen, 23 Jungtiere

Art

2014

2015

2016

Erdkröte

847

809

747

Grasfrosch

4

13

23

Bergmolch

0

4

6

Molch

1

8

0



Letzte Aktualisierung: 20.11.2016