Schutzzaun Nr.  399  an der L 256 zwischen Kapern und Bömenzien, am östlichen Ortsausgang von Kapern (Samtgemeinde Gartow)

Land:

Deutschland

Bundesland:

Niedersachsen

Kreis:

Lüchow-Dannenberg

Wanderungsbeginn:

14. Februar

Länge:

125 m

Material:

Gewebezaun (Maibach)

Fangeimer:

14 Stück

Schutz der

Hinwanderung


Aktuelle Informationen

Kontakt

Die Wanderung erfolgt aus dem Bereich südlich des Dorfes Kapern in Richtung Osten zu einem langgestreckten Weiher (Altarm) in der Elbtalaue. Die dazwischen verlaufende Landesstraße wird seit der innerdeutschen Grenzöffnung und verstärkt in den letzten Jahren insbesondere von Transit-Lkw ("Maut-Flüchtlingen") stark befahren. Der Amphibienbestand zeichnet sich durch eine große Artenvielfalt und die Dominanz von Moorfröschen, Knoblauchkröten (und früher auch Molchen) aus; Erdkröten spielen dagegen kaum eine Rolle. (Hinweis: Es wandern auch immer viele vorjährige, juvenile Braunfrösche mit. Der Einfachheit halber werden diese pauschal dem hier viel häufigeren Moorfrosch zugerechnet, auch wenn bei streifenlosen Exemplaren der eine oder andere kleine Grasfrosch dazwischen sein könnte. ##### Info: Im Winter 2009/10 ist vor Ort ein neues Ersatzlaichgewässer angelegt worden, zu dem sich ein Teil der Kaperner Amphibien mittelfristig hoffentlich umorientieren wird. Am Zaun eingesammelte Adulte sollen wegen ihrer Ortsprägung allerdings erstmal weiter zum traditionellen Laichgewässer über die Straße gebracht werden. Das neue Gewässer wurde aber schon im Frühjahr 2010 von laichenden Moorfröschen, Teichmolchen, Laubfröschen und sogar von mehreren Rotbauchunken angenommen, Folgejahre dito! ##### Das Sammelergebnis 2014 ist unvollständig - u. a. musste der Zaun aus organisatorischen Gründen schon abgebaut werden, bevor etwa Knoblauchkröten überhaupt gewandert waren (extrem trockenes Frühjahr)! Im Jahr 2015 wurde gar kein Zaun aufgestellt. 2018 konnte unter anderem wegen Straßenbauarbeiten und einer entsprechend geänderten Verkehrsführung auf einen Schutzzaun verzichtet werden! (Wanderungsbeginn dürfte 2018 ca. am 11. März gewesen sein.) 2023 wurde aus organisatorischen Gründen und angesichts der zuletzt geringen Zahlen auf eine Zaunaufstellung verzichtet. ##### Aktuelles 2022: Mitte Februar hatte es in der Region erste Amphibienwanderaktivität gegeben. Unter anderem wegen der zu dieser Zeit herrschenden Stürme wurde aber zunächst auf einen Zaunaufbau verzichtet. Es folgte eine lange Phase der Trockenheit und mit Nachtfrösten. Erst Mitte März kam es wieder zu geeigneten Wanderbedingungen, so dass der Zaun schließlich am 14. März aufgestellt wurde. Gleich der erste Sammelmorgen danach war mit sechs verschiedenen Lurcharten recht erfolgreich. Später folgte wieder zu trockene Witterung, teilweise auch mit kühlen Nächten. Ab dem 28. März fanden sich sogar einige (junge) Rotbauchunken in den Eimern - das hatte es dort zehn Jahre nicht mehr gegeben! Mehr Bewegung in die Wanderung brachten aber erst wieder einige Regentage Anfang April (trotz kühler Temperaturen und starkem Wind). Insgesamt schien sich die Laichanwanderung diverser Arten aufgrund der oft ungünstigen Bedingungen über einen relativ langen Zeitraum zu verteilen und immer wieder ausgebremst zu werden. Am 6. April waren unter den vergleichsweise vielen Lurchen auch vermehrt Knoblauchkröten. Aber auch Molche und einige Moorfrösche waren noch recht spät unterwegs (Erdkröten dürften ihre Anwanderung da schon weitgehend beendet haben). Am 15. April erfolgte nach viereinhalb Wochen der Zaunabbau (obwohl an dem Morgen nochmal 25 Lurche zu verzeichnen waren; dies dürfte aber weitgehend der Schlusspunkt der Hinwanderung gewesen sein). Nach den extrem schwachen Vorjahrsergebnissen war damit 2022 bei einigen Arten eine erfreuliche Positiventwicklung zu bemerken, insbesondere bei Kamm- und Teichmolchen, aber auch etwa bei Wasserfröschen. Die beiden früher hier mengenmäßig dominanten Arten Moorfrosch und Knoblauchkröte verharren allerdings auf einem vergleichsweise geringen Niveau. (Für letztere kann nicht ganz ausgeschlossen werden, dass nach Zaunabbau noch weitere Tiere angewandert sind.) ##### Aktuelles 2023: Auch wieder bereits Mitte Februar (um den 20.) gab es regional Amphibien auf manchen Straßen. Mit einem Zaunaufbau bei Kapern hat es in diesem Jahr letztlich nicht geklappt; die noch verbliebenen Amphibien müssen/mussten es leider alleine über die Fahrbahn schaffen. ##### Aktuelles 2024: Nach der Zaunpause im Vorjahr gibt es nun wieder eine neue Aktion - und das schon sehr früh im Jahr. Bereits am 3. Februar wurde in der Region der erste wandernde Teichmolch beobachtet. Nach den ersten gesichteten Erdkröten abends zuvor wurde schließlich schon am 15. Februar der Zaun aufgestellt.

Christian.Fischer-Dannenberg[at]gmx.de

 

Fangzaunergebnisse

Eine Angabe in der Form 20,6,23 bedeutet: 20 Männchen, 6 Weibchen, 23 Jungtiere

Art

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

2020

2021

2022

2023

2024

Kammolch

20

53

30

43

23

43

22

12

7

0

0

6

2

0

1

1

2

40

0

7

Teichmolch

193

188

73

46

94

132

5

7

42

10

0

11

7

0

2

7

24

75 (mit J)

0

12 (mit J)

Rotbauchunke

0

0

2

0

0

0

0

1

0

0

0

0

0

0

0

0

0

5 (mit J)

0

0

Knoblauchkröte

163

239

119

215

310

355

273

289

206

3 (unvoll.)

0

322

143

0

9

9

26

30 (mit J)

0

0

Erdkröte

75

65

57

33

73 (mit J)

72 (mit J)

35

35

40 (mit J)

20

0

41

83 (mit J)

0

50

11

9

15

0

2

Kreuzkröte

2

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Laubfrosch

0

3

2

0

0

0

0

0

1

1

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Moorfrosch

625 (Ad+J)

819 (dav. J:327)

2371 (dav. J:1655)

1328 (dav. J:219)

937 (dav. J:246)

890 (dav. J:500)

1228 (dav. J:943)

1212 (Ad+J)

910 (Ad+J)

533 (dav. J:146)

0

420 (dav. J:304)

650 (dav. J:304)

0

414 (dav. J:29)

86 (dav. J:33)

27 (dav. J:2)

73 (mit J)

0

23

Grasfrosch

4

29

9

25

9

6

6

9

8

3

0

6

15

0

53

7

12

2

0

0

Teichfrosch

8

10

13 (nur J)

7 (dav. J:4)

19 (dav. J:7)

14 (mit J)

46 (dav. J:43)

17

2 (mit J)

3 (nur J)

0

17

25 (mit J)

0

34 (mit J)

20 (mit J)

15 (mit J)

76 (mit J)

0

2

Frosch

0

0

0

0

0

0

0

0

54 + xx ??

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0



Letzte Aktualisierung: 23.02.2024