Schutzzaun Nr.  157  Amphibienschutzzaun an der L 3352 zwischen Rodheim v.d.H. und Rosbach v.d.H.

Land:

Deutschland

Bundesland:

Hessen

Kreis:

Wetteraukreis

Länge:

400 m

Material:

Verzinktes Metall

Schutz der

Hin- und Rückwanderung


Aktuelle Informationen

Kontakt

Seit vielen, vielen Jahren werden an der Landstraße L3352 Amphibien durch den BUND, dem NABU und freiwilligen Bürgern gerettet und über die Straße gebracht. Seit dem Jahr 2000 werden die gesammelten Tiere offiziell statistisch aufgezeichnet. Im Herbst 2005 trug endlich die Bitte an die Straßenbaubehörde Früchte und die aus Holz bestehende Amphibienschutzeinrichtung, die an vielen Teilstücken über die Jahre stark verfault war und ihren Zweck nur mit jährlich wachsenden Aufwand der freiwilligen Helfer aus den Umweltverbänden notdürftig erfüllte, wurde durch einen verzinkten Metall-Schutzzaun vorbildlich ersetzt und erweitert. Reparaturmaßnahmen am Zaun waren seit 2006 nicht mehr notwendig. Der neue Zaun erfüllt(e) die Erwartungen. Das konnte man an den Sammelergebnissen 2006 erkennen. Einmal in der Wanderzeit gibt es für Interessierte ein Treffen am Zaun mit anschliessendem, gemeinsamen Kontrollieren der Zäune. Teilnahme ab 6 Jahren in Begleitung der Eltern. Teilnahme-Anfragen bitte an den E-Mail-Kontakt richten.

BUND OV Rosbach, Uwe Steib; email: amphibienschutz@bund-rosbach.de

 

Fangzaunergebnisse

Eine Angabe in der Form 20,6,23 bedeutet: 20 Männchen, 6 Weibchen, 23 Jungtiere

Art

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

2020

2021

Erdkröte

800

867

230

412

480

571

1029

636

651

431

730

637

132

533

211

316

376

249

453

110

66

0

Bergmolch

2

4

0

2

3

4

15

4

7

5

12

27

14

21

6

10

22

1

10

5

3

0

Grasfrosch

0

1

0

2

3

4

2

2

5

1

1

4

3

1

0

0

4

0

3

7

3

0

Teichmolch

0

0

0

0

0

0

0

1

0

0

0

1

2

1

1

4

5

0

7

2

0

0



Letzte Aktualisierung: 21.02.2021