Schutzzaun Nr.  110  Der Zaun steht am Ommersheimer Weiher L 107 Richtung Aßweiler

Land:

Deutschland

Bundesland:

Saarland

Kreis:

Saarpfalz-Kreis

Wanderungsbeginn:

06. März

Länge:

100 m

Material:

Schutzzaun/Folie

Fangeimer:

10 Stück

Schutz der

Hin- und Rückwanderung


Aktuelle Informationen

Kontakt

Betreuer: Nabu- Heckendalheim abends Nabu-Ommersheim morgens Die Zaunl�nge betr�gt ca. 100m wurde gek�rzt. Die R�ckwanderung ist fast nicht mehr vorhanden. Abwanderung wahrscheinlich in andere Richtung. Die Angaben sind ca. Angaben 06.03. Wanderung m�ssig begonnen - Temperatur sinkend s.Zaun 108.. 18.03. Zur Zeit keine Wanderung 8� C trocken bis -1`C. 19.03. Keine �nderung - die Ruhe vor dem Sturm 20.03. 1 Erdr�te wagt sich zu wandern 24.03. Keine neuen Nachrichten ..hoffen auf Regen 25.03. Keine Wanderung trotz 10�C..trocken 26.03. endlich geht es los..55 Erdkr�ten �bergesetzt..verluste 15 Erdkr�ten... Angaben werden morgen aktualisiert mit Einbezug der Meldung der Nabu-Ortsgruppe Ommersheim Nabu-Ommersheim -Kontrollg�nge morgens Zeitraum 06.03 -26.03 - 25 Erdkr�ten andere Amphibienarten Fehlanzeige 27.03. -1.4. 196 Erdkr�ten Nabu-Ommersheim vom 6.3 -1.4. 221 Erdkr�ten 27.03. 1 Fledermaus und 25 Erdkr�ten - ober es noch mehr wird??? 27.03. 1.4. Nabu Heckendalheim 157 Erdkr�ten zeitraum 6.3. - 1.4. - 237 Erdkr�ten Diese Wanderung wurde am 2.4. abgeschlossen... Erdkr�tenlaich so wie Grasfroschlaich wurde in dem Laichgew�sser gesichtet - es sind aber mehr Erdkr�ten an diesem Laichgew�sser anzutreffen als �bergetzt wurden- viele Erdkr�ten wandern svon der anderen Seite. ein richtiges abnedliches Quacken und Knurren der Amphibien- leider sind sehr viele Erdkr�ten oder Gott sei Dank in ihr Sommerquartier abgewandert.. Warten wir auf die vielen Jungfr�sche und Erdkr�ten sowie Molche und weiter geht die Arbeit f�r Mensch und Natur... Amphibienwanderung 2004 Nachdem eine lange Frost- und Kaltwetterlage fast vorbei ist scheinen die Amphibien langsam anfangen zu wandern. Im Betreuungsgebiet begann die Wanderung erst am 10.03 und bis 14.03. sind bisher 12 Erdkr�ten sicher ins Laichgew�sser gebracht worden..erste Erfolge..schauen wir was die n�chsten Tage wandert..erste Singdrossel zu h�ren, Bachstelze und Rotmilan.. zu beachten ist auch das die Kanal�berlaufe mit Draht abgedeckt werden sollen.. sonst k�nnten die Amphibien dort hineinfallen - auf jedem Fall kontrollieren.. 15.3. Gestern wanderten 35 Erdkr�ten - trocken.. 16.3. Wanderung etwas z�h.. Kontrollgang um 20:00 Uhr 15 Erdkr�ten, 1. Grasfrosch 1. Kontrollgang bei Einbruch D�mmerung weitere Kontrollg�nge (Wiesmeier) Morgenkontrolle (Lang). Die genauen Zahlen der Amphibien werden von den Helfern - Freitags aktualisiert. 18.03. Kontrollgang (17.3. abends) 35 Erdkr�ten - trocken; 19.03. Endlich Hauptzug auch im Betreuungsgebiet "Ziegelh�tte" . Z�hlung aller Helfer von 10.3. - 21.03 Z�hlung abends : 1. Kontrollgang ab 21:00 Uhr - 194 Erdkr�ten Z�hlung morgens: 140 Erdkr�ten Molche 11 - 1 Teichmolch 11 Bergmolche Ergebnis bis 21.03. 334 Erdkr�ten 1 Grasfrosch 11 Bergmolche 1 Teichmolch 1 Grasfr�sche Weiter gehts.... 22.03. keine Hinwanderer 23.03. keine Hinwanderer werde den Zaun noch einige Tage kontrollieren danach wird er abgebaut.. hier ist wohl die Hinwanderung vorbei.. R�ckwanderer gibt es in diesem Zuggebiet keine. Einige Erdkr�tenschn�re entdeckt..Grasfrosch 2 Ballen..Werden in diesem Jahr erstmals einen R�ckwanderungszaun f�r die "Kleinen" Fr�sche und Erdkr�ten aufspannen. 24.03. keine hinwanderer - Zaun stehet noch so lange Kontrollg�nge 25.03. 1 Weibchen �bergesetzt... 26-28.03. keine weitere Wanderung.... Zaun deaktiviert... Amphibienwanderung 2005 Die Wanderung hat am 17.3.2005 begonnen. �bergesetzt wurden 8 Erdkr�ten. In diesem Jahr konnte eine leichte Steigerung gegen�ber 2004 verzeichnet werden. mehr Bergmolche sowie mehr Erdkr�ten. leider kein Grasfrosch zu sehen. Im Laichgew�sser selbst sind mehrere Laichballen und Schn�re zu sehen. Die Wanderung war am 1.4.2005 zu Ende. Keine R�ckwanderung. Ingesamt wurden 436 Erdkr�ten und 15 Bergmolche �bergesetzt. Amphibienwanderung 2006 Zaun steht ...warten auf den gro�en Ansturm Begin der Wanderung erst am 24.3. bis 27.3. wanderten 174 Erdkr�ten und 2 Bergmolche. Temperatur abend 8 - 12 Grad Die Wanderung gin recht zugig in diesem Jahr so da� nach 2 Wochen alles vorbei war. Amphibienwanderung 2007 Seit dem 22.02.2007 sind die Z�une aufgestellt. das Wetter ist unbest�ndig. Die ersten Wanderung wurde am 24.02. festgestellt.seither ab und zu einige. Dienstag 28.02. - 20:30 Uhr 6�C, regen windig. Keine Wanderung und keine Beobachtung. Seit dieser zeit bis zu 06.03. waren es gerade mal 257 Erdkr�ten ..ich gehe davon aus das an dieser Stelle die Wanderung vorbei ist. Heute ist der 16.03.2007 Keine Wanderung mehr seit dem 10.03.2007 - Eimer verdichtet. Wanderung weniger als im Vorjahr. Insgesamt 301 und 2 Bergmolche. Amphibienwanderung 2008 Nun scheint es so zu sein das die Wanderung langsam aber sicher anf�ngt...und dieses gleich ern�chternd. Die Schutzz�une sind noch nicht aufgebaut obwohl mildere Witterung schon seit Tagen angesagt ist. Habe 18 Erdkr�ten von der Stra�e gesammelt --aber f�r einige kam jede Hilfe zu sp�t..schade. Amphibienwanderung 2009 Nach lanegem Hin und Her wurden die ersten Erdkr�ten gesichtet und sicher �ber die Stra�e getragen. 3 M�nnchen, 1 Weibchen , 1 Paar..danach bis 29.03.2009 stillstand. Amphibienwadnerung 2010 Beginn: 25.02.2010 Temperatur r�ckl�ufig und trocken...keine Wanderung von 26.2. - 2.3. -- 20.03.- 22.03. kaum Wanderung Ende der Wanderung Mitte April - bisher das schw�chste Jahr Ende 20.04.2010 Amphibienwanderung 2011 Die ersten Erdkr�ten wurden am 12.3.2011 sicher ins Laichgew�sser gebracht. Tem. 11�C . Leichter Regen. Einge P�archen Erdkr�ten. von 13.03 - 15.03. haben wir nochmals 92 Erdkr�ten sicher �bergesetzt...es ist trocken aber mild. 16.03.2011 Trocken - 40 Erdkr�ten - davon 10 P�archen - sonst 1 Weibchen und M�nnchen. 17.03.2011 Wie am Vortag - trocken - 3 P�archen unterwegs und 1 Weibchen. bis 23.03.2011 trocken - kalt - keine Wanderung. 24.03.2011 - 05.04.2011 Wanderung insgesamt 254 Erdkr�ten. Viele P�archen gewandert - 1 Teichmolch. Hinwanderung ist beendet. Amphibenwanderung 2012 Beginn der Wanderung am 13.03.2012 trocken ca. 5�C. 1 M�nnchen ca 2,5 Jahre alt. Singdrossel aktiv. 14.03. - 16.03. 24 Erdkr�ten gewandert viele Weibachen 18 St�ck Rest einj�hrige und mehrj�hrige M�nnchen. 17.03 - 22.03 Trocken - kalt Wanderung sehr z�h - bis dato 57 Erdkr�ten - haupts�chlich M�nnchen 22.03. - 27.03 . �m Gegensatz zum Zaun 108 ist hier etwas mehr los - aber zu trocken. 47 Erdkr�ten - einige P�archen...... 27.03. - 01.04.2012 Leider keine Wanderung mehr Aktion beendet - warten wir auf 2013 Amphibienwanderung 2013 - M�rz 2.3.2013 Zaun wurde aufgestellt Minus Grade - daher keine Wanderung Beginn der Wanderung 07.03.2013 Endlich laifen sie wieder---einige Erdkr�ten und 1 P�archen. Wetter ideal. 8.3. - 9.3. Das gro�e Krabbeln hat eingesetzt. - Viele P�archen und doch 1 Grasfrosch..fast wie ein Wunder. (100) Seit 10.3. - Wetterumschwung und Ruhe 11.03. - 13.03. der Winter kam zur�ck....Stillstand.... 14.03. - 27.03. keine Amphibien mehr in Eimer.... Wanderung ist vorbei...... Amphibienwanderung 2014 25.02.2014 Von der Wetterlage k�nnte es bald beginnen...dann laufen nicht nur die Amphibien sondern auch wieder die freiwilligen Helfern Wie vermutet wurden die ersten Molche auf deren Wanderung angetroffen - 3 Teichmolche und schon 4 Bergmolche. Sonstige noch nichts... aber es f�ngt ja erst an. 26.02. die ersten Erdkr�ten wandern...sonst ruhig. 27.02. weiter geht es - obwohl feucht - aber windig und k�lter.. 28.02. - 13.03 52 Erdkr�ten Wie im anderen Betreuungsgebiet z�he Wanderung - jedoch immer wieder mit Funden von Erdkr�ten. 14.03. - 25.03. Was z�h angefangen hat ist doch noch erfreulich gestiegen. Leichter Anstieg der Erdkr�ten - Grasfrosch leider nicht angetroffen. Eimer wurden nun entfernt und die Wanderung abgeschlossen. R�ckwanderung in andere Richtung als HInwanderung. Danke allen Helfern - Funde vom 25.02. - 09.03. 79 Erdkr�ten Funde von 10.3. - 25.03 (morgens) 105 Erdkr�ten - 1 Bergmolch Funde abends 125 Erdkr�ten Amphibienwanderung 2015 Beginn am 10.3. bei 7 `C - feucht Wanderung 12 Erdkr�ten Morgenkontrolle 11.03. - frostig 2 Erdkr�ten 12.03. - 25.03. Wanderung bisher eher d�rftig Trocken, Kalt - bisher 45 Erdkr�ten 3 Bergmolche 25.03.2015 - 10.04.2015 nochmals 147 Erdkr�ten gewandert aber sehr d�rftige Wanderung Wanderung war das nicht so gut wie die Jahre seit Beginn der Z�hlung...trocken, kalt... Ende am 10.4.2015 DANKE alle Helfern..... Amphibienwanderung 2016 Die ersten Erdkr�ten wurden in diesem Gebiet am 20.2. gesichtet...allerdings nur vereinzelt - 24.02. Schneefall, Regen Kalt --keine Wanderung bis zum 07-04.2016 konnten wir doch noch einige Erdkr�ten, Bergmolch, Teich & Fadenmolch sicher dank der Helfer ins Laichgew�sser bringen. Einige gro�e Exemplare der Weiblichen Erdkr�ten mit ca. 130 gr Gewicht wurden gesichtet. Grasfr�sche leider keine. Durch die Witterung zog sich die Wanderung Hin & R�ck bis zum 07.04.2016 hin. Einige Erdkr�ten wurden leider durch den Stra�enverkehr get�tet. Generell w�rde ich die Eimer ca. 2-3 cm aus dem Boden hochheben damit das Regenwasser hineinl�uft. Eine sch�ne Zeit diese Wanderung mitzuerleben. Danke allen Helfern und bis zur Wanderung 2017. 1. Vorsitzender J�rgen Wiesmeier/Heckendalheim Amphibienwanderung 2017 Die erste Erdkr�te wurde gesichtet..bis 2.3. leider wegen Wetter stillstand der Wanderung. Zaun steht ..nacharbeit wegen Sturmb�en. Regen Regen Regen ..teilweise sin die Eimer ca. 1/3 mit Wasser gef�llt. Mit Enkel Bela unterwegs und tats�chlich 6 Erdkr�ten sicher ins Laichgew�sser gebracht. 2 Weibchen 4 M�nnchen.... bis dato 9.3.2017 ausser viel Regen, weinige Exemplare an Erdkr�ten, nichts aussergew�hnliches.... 09.03 - 13-03.2017 Nun scheint es so das bedingt durch die Witterungsverh�ltnisse die sich ge�ndert haben die Wanderung sich verst�rkt. 77 Erdkr�ten wurden sicher ins Laichgew�sser getragen...Keine Grasfr�sche bisher gesichtet. 16.3.2017 Wanderung z�h ...aber es wandern doch noch einige Erdkr�ten...sonst momentan nichts..... 17.3. - 28.3. 120 Erdkr�ten und wie ein Wunder 1 Grsfrosch einj�hrig. Sonst Ende der Wanderung... R�ckwanderung sehr wenige Amphibien Amphibienwanderung 2018 beginn 10.3.2018 Endlich ist es soweit, nachdme im Februar ..ausser Kälte Regen die Wanderung nicht anfangen lies. Wieder einmal bemerkt ich als die erste Singdrossel in unserem Betreuungsgebiet zu singen gebann, fing auch die Amphibienwanderung an. ZUr Freude konnte ich an diesem ersten Tag gleich 48 Erdkröten und 2 Grasfrösche siche ins Laichgewässer tragen. Davon waren 3 Päarchen Erdkröten und 2/3 Männchen. 11.3. - wieder konnten wir 39 Erdkröten siche rins Laichgewässer bringen. 12 3. - 15.3. 15 Erdkröten. Es wird wieder kälter. 16.3. - 03.04.2018 In diesem Jahr ist bedingt durch die Witterungseinflüsse eine Tageweise Wanderung bis 3 - 5 Tage ohne Wanderung alles drin. Trotz allem konnten wir weitere 85 Erdkröten siche übersetzen. Im Laichgewässer selbst ist von den Tieren nichts zu sehen....kein Grasfroschlaich und Erdkrötenschnüre. Beginn Wanderung 1.3.2019 Zuerst die Sindrossel dann beginnt die Wanderung. Witterungsbedingt warm - etwas regen begann die Wanderung verhalten.. 1.3-3.3. .....doch 32 Erdkröten übergestzt. 2 Paare und Einzeltiere. Zahl der Eimer auf 7 reduziert. 4.3. - 23.3. In dieser Zeit konnten wir doch noch einige Tiere sicher ins laichgewässer tragen. Viele Paare ....3 Jungtiere 1 Jährig waren auch dabei. Es waren 175 Erdkröten + 32 Erdkröten. Insgesamt 208 Tiere. Wanderung verlief eher schleppend aber mit gutem Abschluss. Keine überfahrenen Amphibien in diesem Wandergebiet. Ende der Wandeung 23.3.2019 Amphibienwanderung 2020 Beginn 24.02. Zahlen bis heute wegen Kälte, Trockenheit...3 Erdkröten, 1 Grasfrosch Amphibienwanderung 2021 Kaum vorstellbar das in diesem Jahr nich einen einzige Amphibienart in der Nähe bzw. am Amphibienzaun entdeckt wurde. Bisher das schlimmste Jahr mit 0 Amphibien. Im Laichgewässer war Froschlaich und Erdrkrötenschnürre vorhanden

Herrn Jürgen Wiesmeier ; Otto-Walle-Straße 19 ; 66399 Mandelbachtal - Heckendalheim ; 06803 / 2241 ; 0681 / 5801318 ; jwiesmeier@saartoto.de ; info@heckenspechte.de - www.heckenspechte.de

 

Fangzaunergebnisse

Eine Angabe in der Form 20,6,23 bedeutet: 20 Männchen, 6 Weibchen, 23 Jungtiere

Art

1995

1996

1997

1998

1999

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

2020

2021

Erdkröte

100

150

350

396

351

240

350

296

458

335

436

425

301

298

432

120

252

104

178

309

206

199

243

187

208

3

0

Grasfrosch

2

2

4

2

2

1

2

1

2

1

0

0

0

0

1

0

0

0

1

0

0

0

1

2

0

1

0

Bergmolch

1

1

3

1

1

2

2

3

5

11

15

2

2

0

0

0

0

0

0

4

3

3

0

0

0

0

0

Teichmolch

0

0

0

0

0

0

0

0

0

1

0

0

0

0

0

0

1

0

0

3

0

1

0

0

0

0

0

Fadenmolch

0

0

1

0

0

1

0

1

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

0

1

0

0

0

0

0



Letzte Aktualisierung: 21.04.2021